Französisch für Anfänger

Quiche – Rezept:

Wer in Frankreich wohnt, sollte sich auch mal an die französische Küche trauen. Anfangs wenig überzeugt war ich hinterher mehr als begeistert! Deswegen gibt es das geniale Rezept für euch zum Nachmachen:

Was braucht ihr?

Für den Teig:

  • 125 g Dinkelmehl (Vollkornmehl)img-20161007-wa0000
  • 100 ml Olivenöl
  • 250 g Magerquark
  • 1 EL gestr.Meersalz, grob
  • 1 EL Rosmarin

Für die Füllung:

  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 Glas getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt, ca. 200 g
  • 4 Eier
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml Sahne
  • 200 g Käse, gerieben
  • 1 EL Rosmarin

Und so geht’s:

Als erstes könnt ihr die getrockneten Tomaten zum Abtropfen bereit machen, damit diese später beim Schneiden nicht mehr so ölig sind.

Anschließend alle Zutaten für den Teig vermengen und kneten. Wenn ihr eine gute Konsistenz erreicht habt und es nach einem Teig aussieht, dann kleidet damit eure Springform (28 cm) aus. Legt nicht nur den Fußboden aus, sondern bastelt euch auch einen Rand mit dem Teig. Anschließend, um den Teig ein bisschen vorzubacken, für 15 Minuten in den Ofen schieben. (Umluft/ 200 Grad)

Während der Teig im Ofen ist, könnt ihr Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden sowie die abgetropften Tomaten in kleine Würfel schneiden. Die Eier, die Sahne, den Käse und den Rosmarin könnt ihr verrühren und ein bisschen mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn der Teig fertig gebacken ist, könnt ihr die Zwiebel-Tomaten-Knoblauch-Mischung darauf verteilen und anschließend mit der Käse-Sahne-Eier-Mischung übergießen. Dabei solltet ihr schön gleichmäßig vorgehen. Dann könnt ihr eure Quiche noch 25 Minuten im Ofen backen und fertig ist euer neues Lieblingsessen. (Umluft/ 200 Grad)

Die Quiche schmeckt auch lauwarm oder kalt sehr fein, also keine Angst, falls ihr es nicht gleich aufessen könnt. Von einer Springform solltet ihr auf ca. 6 Portionen kommen, also 3 Personen werden mindestens satt. Der Zeitaufwand ohne die Backzeit beträgt etwa 20 Minuten.

Wer möchte, kann getrocknete und frische Tomate auch mischen oder die Füllung beliebig variieren. Achtet dabei nur auf die Mengenangaben, damit auch alles in die Form passt!

Lasst mich wissen, ob es geklappt und geschmeckt hat oder wie ihr das Ganze variiert habt!

Guten Appetit!

ahoi-katharina

Advertisements